Urlaub auf Mauritius: Auch mit der Familie ein Besuch wert!

Mauritius Urlaub mit Familie

Sowohl bei Singles und Paaren als auch für Familien mit Kindern ist Mauritius ein beliebtes Reiseziel. Dabei hat sie die Destination vor allem mit seinen Luxusressorts einen Namen gemacht. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dort einen vergleichsweise leistbaren Urlaub mit Kindern zu verbringen. Immerhin hat der Inselstaat landschaftlich viel zu bieten – obendrein ist Reisenden in der Hauptsaison schönes Wetter garantiert. In diesem Beitrag erfährst Du, wieso sich Mauritius für eine Reise mit den Jüngsten lohnt und worauf Du beim Planen derselben achten sollst. Darüber Hinaus stellen wir die schönsten Orte auf Mauritius vor.

Vorbereitung ist alles

Startest Du mit Deinen Kindern in den Urlaub, musst Du Deine Zeit auf der Insel planen. Natürlich ist es nicht notwendig, in einen detaillierten Zeitplan zu erstellen, allerdings solltest Du Dir über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung im Klaren sein. Auf diese Weise kommt während der Ferien keine Langeweile auf.

Ein bedeutender Aspekt bei der Urlaubsplanung ist zweifelsohne die Anreise. Von Deutschland aus ist mit einer durchschnittlichen Reisezeit von zwölf Stunden mit dem Flugzeug zu rechnen. Dieser Zeitraum ist auch mit Kindern durchaus machbar. Das gilt insbesondere dann, wenn Du Dich für eine Fluglinie mit Unterhaltungsprogramm entscheidest. Mittlerweile ist es in vielen Flugzeugen möglich, Filme zu genießen sowie das eine oder andere Spiel zu spielen.

Es kann sich für Dich auch lohnen, Dich über etwaige Krankheiten oder Gefahren vor Ort zu informieren. Berücksichtige diesbezüglich die Reiseempfehlungen des EDA.

Die richtige Unterkunft finden

Geht es um die Unterkunft, hast Du auf Mauritius die Qual der Wahl. Du musst Dich nicht unbedingt auf ein Ressort beschränken – Dir stehen auch kleinere Hotels und Ferienunterkünfte zur Auswahl. Mache Dich mit all Deinen Optionen vertraut, bevor Du eine Entscheidung triffst.

Mache Deine Wahl aber nicht nur von den Kosten abhängig – stelle im Vorfeld immer sicher, dass die betreffende Unterkunft den Bedürfnissen Deiner Familie gerecht wird. Achte daher immer auch auf die Qualität des Hotels oder des Ferienhauses. Mache Dich dafür mit den Bewertungen ehemaliger Urlauber vertraut. Auf diese Weise kannst Du Dir ein umfangreiches Bild von der betreffenden Behausung machen und eine gut durchdachte Entscheidung treffen.

Siehe auch  Urlaubsunterkunft - Ferienwohnung oder Hotel zum Erholen?

Mit diesen Ausgaben ist zu rechnen

Natürlich sind auch die Kosten ein wichtiger Faktor. Immerhin willst Du wissen, welches Budget Du für den Urlaub einplanen sollst. Überlege Dir zudem, wie viel Geld Du tatsächlich ausgeben willst – und kannst. Auf diese Weise ist es Dir möglich, die Anreise und die Art der Unterkunft Deinem finanziellen Rahmen anzupassen. Bevor Du Deine Reise startest, solltest Du finanzielle Puffer einplanen. Bedenke, dass es jederzeit zu unerwarteten Ausgaben kommen kann. Daher empfiehlt es sich, für den Notfall ein wenig Geld auf der Seite zu haben. So bist Du für alle Eventualitäten gerüstet.

Mauritius mit dem Auto entdecken

Es liegt der Staat auf einer vergleichsweise kleinen Insel. Daher ist es problemlos möglich, sie mit einem Mietauto zu erkunden. Mit dem Wagen lassen sich sämtliche Regionen schnell erreichen. In diesem Kontext ist vor allem ein Abstecher nach Port Louis empfehlenswert. Dort sollten sich Urlauber unbedingt Aapravasi Ghat ansehen. Das ehemalige Einwanderungslager für indische Staatsbürger wurde 2006 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und steht unter Denkmalschutz. So kannst Du auch die Jüngsten mit dem Thema „Einwanderung“ vertraut machen. Im „Blue Penny Museum“ können sich Besucher über die Geschichte von Mauritius informieren.

Doch auch abseits der Hauptstadt gibt es viel zu entdecken. Diesbezüglich ist besonders die Teefabrik auf der Insel zu erwähnen. In „Bois Cheri“ ist es Dir mit Deiner Familie möglich, den Herstellungsprozess des Tees mitzuerleben. In einem nahegelegenen Landhaus nehmen Besucher der Fabrik außerdem an einer Verkostung teil. Gelegen ist das Anwesen übrigens auf einem Hochplateau – und von ihm aus darfst Du einen malerischen Ausblick auf das Meer genießen.

Willst Du Dir auf Mauritius die Suche nach einem Mietauto ersparen, solltest Du den Wagen bereits von Zuhause aus mieten. In der Regel befinden sich die Verleiher auf dem Flughafen, sodass Du von dort aus gleich das Hotel mit dem Pkw ansteuerst. Auf diese Weise sicherst Du Dir gleich den Transfer. Natürlich ist Dir das Buchen des Autos auch auf der Insel möglich. Bedenke, dass Du dafür eine Kreditkarte brauchst.

Ein kultureller Schmelztiegel

Die Besonderheit der Insel ist deren Vielzahl an Kulturen. Es handelt sich bei Mauritius um einen Staat, in dem unterschiedliche Religionen und Bräuchen harmonisch nebeneinander existieren. Immerhin sind auf dem Inselstaat Buddhisten, Hindus, Muslime und Christen anzutreffen. Eine der größten Pilgerstätten des Landes ist Ganga Talao. Der heilige Ort der Hindus befindet sich beim Kratersee – rund um ihn sind mehrere kleine Tempel und Hindu-Statuen anzutreffen. In den Tempelanlagen finden regelmäßig Zeremonien statt, denen Besucher beiwohnen können.

Siehe auch  Rundreise in der Dominikanischen Republik - Das sollten Sie gesehen haben

Die vielseitige Flora und Fauna

Nicht nur aufgrund seiner vielseitigen Kultur ist Mauritius bei Reisenden beliebt. Auch die Flora und Fauna kann sich sehen lassen – immerhin ist das Land für seine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt bekannt. Einer der schönsten Orte auf Mauritius ist in diesem Kontext der Tierpark „Casela World of Adventures“. Er setzt sich aus mehreren Parks und einem großen Zoo zusammen. Dort ist es ebenfalls möglich, eine Safari zu unternehmen und beeindruckende Tiere aus nächster Nähe zu beobachten.

Abenteuerlustige Familien können sich auf Mauritius auch im Wandern versuchen. Denn auf der Insel gibt es dafür etliche leichte Strecken, die sich für Anfänger eignen. Dazu gehört unter anderem der Pfad beim „Mare aux Vacoas Reservoir“. Es handelt sich dabei um eine gerade einmal 4 Kilometer lange Tour, die zu einem Walderlebnispfad führt. Dort sollte man unbedingt die Bäume beobachten, da man mit etwas Glück Affen erspäht.

Fazit

Für Familien mit Kindern ist Mauritius ein begehrtes Reiseziel. Das ist wenig überraschend – immerhin hat der Inselstaat in puncto Natur, Kultur sowie Freizeitangeboten viel zu bieten. Damit Du das Beste aus Deinem Aufenthalt herausholst, solltest Du Deine Reise ausgiebig planen. Überlege Dir unter anderem, welche Sehenswürdigkeiten Du besuchen und wie viel Geld Du ausgeben willst. So stellst Du sicher, dass Dein Urlaub ein voller Erfolg wird.