Sightseeing Urlaub – diese Orte lohnen sich für die Kamera

Sightseeing Trip

Bevor man in den Urlaub fährt, stellt sich als Erstes die Frage, wo es hingehen soll. Möchte man in Deutschland bleiben? Möchte man durch Europa reisen? Sollen es etwa die Berge oder das Meer sein? Wenn die Wahl auf Sightseeing trifft, bieten sich Städtetrips an. Gerade europäische Städte bieten viele Bauwerke und berühmte Plätze, die jeder mindestens einmal gesehen haben muss.

Tipps für Zeit, Ort und Equipment

Wie vor jeder anderen Reise auch, sollte man sich im Vorfeld informieren, wann im Zielort Hochsaison herrscht. Auch vor Ort angekommen, bietet es sich an, Stoßzeiten zu vermeiden. Nichts vertreibt die Urlaubsstimmung so schnell, wie sich mit Hunderten anderen Touristen vor Sehenswürdigkeiten drängeln zu müssen. Selbstverständlich möchte jeder beim Sightseeing einen guten Blick haben und die Atmosphäre in Ruhe genießen können. Zudem zerstören gerade fremde hervorgestreckte Selfiesticks jedes Foto.
In der Regel besichtigen die meisten Touristen die Stadt vormittags oder am frühen Nachmittag. Zum Fotografieren ist es also entspannter, sich direkt sehr früh morgens oder abends zu den Sehenswürdigkeiten zu begeben. Noch dazu erhält man die Möglichkeit, das jeweilige Bauwerk gehaucht im wundervollen Licht eines Sonnenaufgangs oder -Untergangs fotografieren zu können.

In den meisten Städten kann man bequem mit der U-Bahn oder dem Bus zu den einzelnen Spots gelangen. Oftmals sind viele Sehenswürdigkeiten auch fußläufig gut zu erreichen. Ein Spaziergang an der frischen Luft tut immer gut. Vielleicht entdeckt man dabei noch andere Motive oder eventuell ein hübsches Café.

Natürlich bieten sich auch Schiffsreisen oder Kreuzfahrten mit Stopps in den schönsten europäischen Städten zum Sightseeing an. Dabei muss man sich aber bewusst sein, dass die Schiffe häufig nur einen Tag an derselben Anlegestelle bleiben und es unter Umständen sehr stressig werden könnte alle Sehenswürdigkeiten, die die jeweilige Stadt zu bieten hat, zu sehen.

Heutzutage braucht es keine teure Spiegelreflexkamera mehr. Ein Handy mit guter Kamera reicht für den Hobbyfotografen und fürs heimische Fotoalbum völlig aus. Wenn man ein bisschen auf Blickwinkel und Motiv achtet, lassen sich wundervolle und professionell wirkende Fotos schießen. Jedoch sollte man Powerbanks oder zusätzliche Akkus nicht vergessen. Nichts ist schlimmer, als ein scheinbar perfektes Motiv vor sich zu haben und es dann nicht für die Ewigkeit festhalten zu können.

Siehe auch  Diese Sehenswürdigkeiten in Rom sollte man gesehen haben

Der beste Ort direkt vor der Haustür

Um einen gelungenen Sightseeingtrip vorzunehmen, ist keine weite Anreise notwendig. Auch hier in Deutschland gibt es schöne Städte, die allerhand an Sehenswürdigkeiten zu bieten haben. Dafür ist nichts weiter notwendig als ein Handy mit guter Kamera.
Das bekannteste Wahrzeichen einer deutschen Stadt schlechthin ist das Brandenburger Tor im Herzen von Berlin. Diese Stadt besticht durch wunderschöne Parks und Gärten. Neben dem Fernsehturm, der Siegessäule oder dem Reichstag ist hier auch für geschichtlich Interessierte ein passendes Motiv zu finden. So sieht man zum Beispiel in der East Side Gallery die letzten Überreste der Berliner Mauer.

London

Wer sich für eine Städtereise interessiert, den verschlägt es vermutlich direkt nach London. Die Hauptstadt bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Das mit Abstand bekannteste Bauwerk ist Big Ben. Der große Uhrturm bietet nicht nur für die Kamera ein Highlight, sondern auch für die Ohren. Daneben kann man auch den Buckingham Palace als offizielle Residenz der Royals oder die Tower Bridge bestaunen.
Wer mal eine Pause vom Herumlaufen braucht, gönnt sich eine Fahrt mit dem größten Riesenrad Londons, dem London Eye. Diese Attraktion bietet eine atemberaubende Aussicht über die Stadt London. Und wer tagsüber noch nicht genug bekommen hat, der fährt noch einmal nachts, wenn sich die Lichter der Stadt in dem Wasser der Themse spiegeln. Dann erscheint dasselbe Motiv sprichwörtlich in einem ganz anderen Licht.
Ob bei Tag oder bei Nacht, London und seine Bauwerke machen sich sehr gut auf Fotos.

Barcelona

Die kosmopolitische Hauptstadt Kataloniens ist beliebtes Reiseziel von Jung und Alt. Das mit Abstand schönste Fotomotiv stellt dort die Sagrada Familia dar. Dieses Bauwerk wurde vom katalanischen Architekten Antonio Gaudí angefertigt und ist die populärste Sehenswürdigkeit in Barcelona. Die Kathedrale hat nicht nur ihren eigenen ganz persönlichen Stil, sondern ist das zentrale Wahrzeichen der Metropole am Mittelmeer. Die Sagrada Familia besteht aus unterschiedlich langen und bizarren Türmen, die die Stadt überragen und der Passionsfassade. Rein optisch ist es keine klassische Kirche. Das macht sie aber gerade so besonders. Auch bei Unmengen an Bildern fällt einem immer wieder etwas Neues auf. Zudem ist die Kirche noch immer unvollendet.
Die komplette Stadt ist übersät mit kunstvollen Bauwerken wie z. B. die Casa Mila oder dem Park Güell mit seinen wunderschönen Gärten.
Barcelona ist eine übersichtliche Stadt, deren Sehenswürdigkeiten bequem fußläufig zu erreichen sind, sodass man auf seinem Trip überall abwechslungsreiche und perfekte Fotomotive erhält.

Siehe auch  Darum ist Familienurlaub in Dänemark so beliebt

Paris

Paris ist die Stadt der Liebe. Mit ihr verbindet man in erster Linie den Eiffelturm. Es ist das klassische und beliebteste Fotomotiv. Zum Eiffelturm gelangt man am besten mit der Metro. Es empfiehlt sich, an der Station Trocadéro auszusteigen. Vom Place du Trocadéro hat man eine wunderschöne Sicht auf den Eiffelturm in seiner Gänze. Von hier aus kann man jene Bilder machen, die man auf den klassischen Postkarten sieht. Es ist auch der passende Ort, um sich selbst mit dem Eiffelturm im Hintergrund auf einem Foto zu verewigen. Neben dem Arc de Triumph oder dem Louvre bietet auch die Sacre Coeur eine ganz eigene Atmosphäre. Diese Kirche im Norden von Paris liegt auf einem kleinen Berg. Von dort aus kann man über die ganze Stadt blicken und wunderbare Bilder aufnehmen.
Für die Stadt Paris gibt es noch einen Geheimtipp. Die meisten Menschen lassen es sich nicht nehmen und fahren auf dem Eiffelturm bis ganz nach oben. Empfehlenswerter ist es, dem Tour Montparnasse einen Besuch abzustatten. Oben, vom 60. Stockwerk aus, hat man dieselbe atemberaubende Aussicht und noch dazu den perfekten Blick auf den Eiffelturm. So lassen sich Bilder fotografieren, die so nur die wenigsten Touristen haben.

Romantischer Geheimtipp: Brügge

Wer eine romantische Städtereise plant, denkt zuerst an Venedig oder Paris. Hier kommt ein absoluter Geheimtipp. Die Stadt Brügge in Belgien bietet mit ihren vielen Brücken, kleinen Gassen und vielen Kanälen nicht nur eine romantische Atmosphäre, sondern auch passende Fotomotive.

Fazit

In ganz Europa finden sich wunderschöne Städte mit den tollsten Sehenswürdigkeiten, die nur darauf warten, auf Bildern verewigt zu werden. Im besten Falle hat man auch abseits der bekannten Sehenswürdigkeiten den Blick nach oben und ist offen für neue Motive, denn jeder entscheidet selbst, was er für sich sehenswert und für ein Foto passend hält.